Übergrosse Spielkonsole

Ein weiteres Highlight bei libs bzw. auch der absolute "Knüller" ist der Gummibärchen-Automat! Dieser Publikumsmagnet erfreut Jung wie Alt. Sobald er in Funktion ist, bildet sich dahinter eine Schlange. Alle Kursteilnehmer/-innen wollen natürlich ihr Ziel möglichst schnell erreichen und am Schluss ihre Gummibärchen in den Händen halten.

Auch der Gummibärchen-Automat ist anlässlich eines Automatik-Projektes entstanden.
gummibaerli_1_automat.jpg
 

gummibaerli_2_funktionen.jpg
 

Joystick-Manipulationen:
nach hinten  = nach rechts
nach rechts  = nach links
nach links    = nach vorne
nach vorne   = nach hinten

blaue Taste:
Wird diese Taste gedrückt, bewegt sich dadurch eine Hebevorrichtung rauf oder runter.

Fusspedal:
Mit dem Fusspedal kann man die Gummibärchen ansaugen. Das nötige Vakuum liefert hierfür ein Kompressor.
Sobald jedoch das Fusspedal nicht mehr gedrückt wird, liefert der Kompressor kein weiteres Vakuum, und die Gummibärchen fallen hinunter...

     

Aufgabe:

Ein rotes Säckchen, welches mit Gummibärchen gefüllt ist, soll möglichst rasch durch die Öffnung (Loch) zum Ausgang  befördert werden.

Schnell wird klar, dass die "Joystick-Manipulation" die Bewältung der Aufgabe deutlich erschwert, da die Steuerung nicht so reagiert, wie es erwartet wird!

Dadurch braucht es am Anfang eine Trainingsphase, bis sich das Gehirn an diese Situation "umgewöhnt" hat.


gummibaerli_3_aufgabe.jpg
     
gummibaerli_4_belohnung.jpg
 

Hat man dann endlich die "Gehirnjogging-Aufgabe" bewältigt, erscheint beim Ausgang die Belohnung, die natürlich sofort gegessen wird!